Biografie

Der gebürtige Freiburger Schauspieler Erik Biel erlangte sein Diplom an der Stageschool of Music, Dance and Drama in Hamburg, bevor ihn sein erstes Bünenengagement auf englischsprachige Europatournee führte. Danach folgten unter anderem Shows am Stadttheater Landshut und  an der Oper Passau, bei den Burgfestspielen Bad Vilbel und den Märchenfestpielen in Hanau. Die einprägsamsten Rollen waren dabei Jack Worthing in dem Oscar Wilde Klassiker „Ernst sein ist wichtig“, Papageno in „Die kleine Zauberflöte“ (Mozart) , Willy in der Filmoperette „Die Drei von der Tankstelle“ sowie die Rolle des Schneiders Mottel im Musical „Anatevka“ unter anderem an der Seite von Tony Marshall und Gunther Emmerlich.

Seit Ende seines Schauspielstudiums hat Erik neben der Bühnen- auch einige Dreh-Erfahrung. In „Abenteuer Diagnose – Die Helden von Bern“ verkörperte Erik die Rolle des korrupten Dr. Logan, der fahrlässig die Gesundheit der deutschen Fußball-Nationalspieler aufs Spiel setzte.

Neben den Serien „Notruf Hafenkante“ und „Der Dicke“ drehte Erik zahlreiche Kurzfilme wie „Die Zeit die bleibt“ und „M4R-CO“. In letzterem war Erik in der Titel- und Hauptrolle Marco zu sehen.